Transparenz - Sicher, dass ihr damit umgehen könnt?

Enterprise, you want to go agile - sicher das ihr das möchtet?

Hab ihr das ernsthaft vor, dann stellt euch auch die Frage: "Können wir mit den Folgen, Effekten und Seiteneffekten von Transparenz umgehen?"  

Wenn ja, dann nehmt das "wir" und fügt stattdessen folgendes ein:

Management, Menschen und Kultur

Die Effekte von Transparenz reichen weit und ankern tief in der Unternehmenskultur. Es geht darum, wie im Unternehmen mit Problemen umgegangen wird: Heißt ihr Probleme willkommen, verneint ihr sie oder schlimmer, beugt ihr euch vor ihnen und gebt auf und sagt dabei: "Das ist wie es läuft - akzeptiert es." 

Eine weitere Frage ist wie lange dauert es bei euch Probleme zu lösen und ab wann greift Frustration um sich und geht man in eurer Organisation mit einer solchen Frustration um? Die Schlüsselfrage ist hier: Seid ihr fähig euch schnell genug dabei zu verbessern und Probleme zu lösen, bevor das System vor Ärger zu schäumen anfängt? 

Ein paar Fragen die wehtun könnten

Ich empfehle, stellt sie euch:

By ZooFari (Own work) CC-BY-SA-3.0, via Wikimedia Commons

  • Es werden die bisher ungelösten Probleme angesprochen - seid ihr bereit Zeit und Anstrengung aufzuwenden, damit das Unmögliche möglich wird?
  • Werdet ihr jedes Problem ernst nehmen, dass angesprochen wird?
  • Wie geduldig ist die Kultur eurer Organisation?
  • Wie lange werden die Leute es aushalten, bevor sie bei täglich sichtbaren Problemen die Nerven verlieren?
  • Was passiert, wenn eure Leute festsitzen, lösen sie ihre Probleme dann selbst?
  • Was passiert, wenn eure Leute festsitzen und sie über die Anzahl der auftretenden Probleme frustriert werden?
  • Was passiert, wenn eure Leute fürchten oder bemerkten, dass sie zu wenig leisten?
  • Wie werdet ihr reagieren, wenn Menschen Teil des Problems sind?
  • Wie gehst du damit um wenn du (z. B. als Manager) Teil des Problems bist? 
  • Fühlen sich deine Leute wohl, wenn sie ausgezogen zur Arbeit kommen? 
  • Woran wirst du erkennen, wann Transparenz schadet? 
  • Was ist der Unterschied zwischen Offenheit und Transparenz? 
  • Was versprecht ihr euch von Transparenz und teilt ihr diese Ziele mit? 

Es gibt noch viel mehr zu fragen, aber wenn Du an dieser Stelle dich bei einigen dieser Fragen unwohl fühlst, dann rate ich dir über deine flächendeckende Transition zur Agilität nachzudenken - zumindest solange, bis Du dir ein Bild zu diesen Fragen machen konntest. Sagst Du stattdessen: "Transparenz ist überhaupt kein Problem bei uns", dann hast du entweder eine großartige Organisation (und es stellt sich die Frage, ob Agile hier noch gebraucht wird) oder Du hast den Kontakt zur Kultur deiner Organisation verloren. In jedem Fall kann ich nur raten sich gerade mit solchen Fragen ernsthaft auseinander zu setzen, denn auf die oben genannten Effekte werdet ihr stoßen - da sind sie jetzt schon, nur nicht so sichtbar und auffallend.

Last, but not least: Geh zu dem Leuten hin, die die Arbeit tun und hol dir dort Informationen aus erster Hand, damit du Einblick erhältst wie die Arbeit wirklich getan wird. Frag nach Problemen und schärfe deinen Blick echte Verbesserungen, nicht für Strohfeuer. Sei bescheiden und hilf deinen Leuten!

SVNWNK

this article in English: click